zum Inhalt

Persönlichkeiten der Halleschen Kirchengeschichte

Conrad von Einbeck (1360-1428)

Der Baumeister und Steinmetz Conrad von Einbeck gilt als der wichtigste Baumeister der von 1388 – 1511 an der Stelle einer romanischen Kirche erbauten Kirche St. Moritz. Sie ist eine dreischiffige spätgotische Hallenkirche.

1360 geboren
  war Steinmetz, Baumeister und Bildhauer
  hatte die Kunst des Steinmetz in Prag erlernt und wurde vom Stil des Peter Parler geprägt
  Er kam aus Niedersachsen nach Halle (Saale)
seit 1382 leitete als Magister Lapicidarum (Meister der Steinmetz) den Umbau der Moritzkirche
ab 1388 wurde die dreischiffige spätgotische Hallenkirche St. Moritz von Peter von Mortal und Einbeck errichtet
1415 wurde als Baumeister zu St. Moritz genannt
  schuf für das Innere der Kirche viele Plastiken, unter anderem auch die Skulrtur des “heiligen Moritz” (Schellenmoritz)
  alle seine Arbeiten weisen stark realistische Züge auf und verraten eine bemerkenswerte Naturbeobachtung
  den Chor der Kirche St. Moritz schmücken plastische Werke von ihm, darunter auch das Selbstbildnis des Künstlers (um 1425
  die Werke Einbecks bleiben für das 15. Jahrhundert die bedeutendsten plastische Äußerungen Mitteldeutschlands
1428 gestorben

Quellen und weitere Informationen:
www.halle.de
www.wikipedia.de
www.unister.de
Gerstenberg, Kurt, Conrad von Einbeck, Der Rote Turm, Band 3, Halle-Saale 1929.


Veranstaltungen September 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 38 02 2 03 4 04 2 05 9 06 3 07 7
08 43 09 3 10 7 11 5 12 7 13 3 14 4
15 35 16 17 6 18 6 19 10 20 2 21 13
22 34 23 2 24 6 25 8 26 6 27 4 28 13
29 35 30 3          

Nachfolgend finden Sie einen detailierten Ausblick auf die Gottesdiensttermine des kommenden Wochenendes für die evangelischen sowie freikirchlichen Gemeinden als Übersicht sowie den Aushang Katholischer Gemeinden zum Download:

pdf-Icon des Dokumentes Gottesdienste am kommenden WE und in der darauffolgenden Kalenderwoche (*.pdf-Datei, 224 KB)

pdf-Icon des Dokumentes Aushang Katholische Stadtgottesdienste (*.pdf-Datei, 83 KB)