zum Inhalt

Persönlichkeiten der Halleschen Kirchengeschichte

Julius Schniewind (1883-1948)

Julius Schniewind, Leiter der Studentengemeinschaft, engagierte sich für das Wiederaufleben des kirchlichen Lebens in Halle und der Kirchenprovinz Sachsen.

28.Mai 1883 in Wuppertal-Elberfeld geboren
  besuchte das Gymnasium in Elberfeld
  danach studierte Theologie in Bonn, Halle und Marburg
1910 wurde er an der Universität Halle zum Lic. Theol. promoviert
bis 1914 lehrte als Privatdozent Neues Testament
  war Feldprediger während des Ersten Weltkrieges
1921 Rückkehr als außerordentlicher Professor an der Hallenser theologischen Fakultät
1927 wechselte als Ordinarius nach Greifswald
1929 Berufung an die Universität Königsberg
1935 Zwangsversetzung nach Kiel
1936 Berufung nach Halle, übernahm Leitung der Studentengemeinde
1938 wird gegen ihn ein Dienststrafverfahren wegen Eintretens in die Bekennende Kirche eingeleitet
1945 Wiedereinsetzung in die Professur, Mitwirkung als Dozent und Probst des Sprengels Halle-Merseburg am Wiederaufleben des wissenschaftlichen und kirchlichen Lebens in Halle und der Kirchenprovinz Sachsen
7. September 1948 in Halle (Saale) gestorben


Quelle:
sundoc.bibliothek.uni-halle.de
www.catalogus-professorum-halensis.de


Veranstaltungen August 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        01 4 02 4 03 4
04 33 05 1 06 4 07 4 08 3 09 3 10 3
11 32 12 2 13 4 14 8 15 5 16 3 17 28
18 33 19 2 20 6 21 2 22 8 23 1 24 8
25 31 26 1 27 2 28 7 29 4 30 6 31 8

Nachfolgend finden Sie einen detailierten Ausblick auf die Gottesdiensttermine des kommenden Wochenendes für die evangelischen sowie freikirchlichen Gemeinden als Übersicht sowie den Aushang Katholischer Gemeinden zum Download:

pdf-Icon des Dokumentes Gottesdienste am kommenden WE und in der darauffolgenden Kalenderwoche (*.pdf-Datei, 218 KB)

pdf-Icon des Dokumentes Aushang Katholische Stadtgottesdienste (*.pdf-Datei, 83 KB)