zum Inhalt

Persönlichkeiten der Halleschen Kirchengeschichte

Heinrich Ernst Güte (1754-1805)

Heinrich Ernst Güte war Prediger an der St. Ulrichskirche. Er setzte sich stark für die Probleme, der in Not geratenen Menschen ein.

13.9.1754 als Sohn eines Gymniasallehrers in Bielefeld geboren
  erhielt zuerst zu Hause Unterricht, ging nach einem Umzug aber auf die Halberstädter Domschule
  dort lernt er alte Sprachen, einschließlich hebräisch
1774 immatrikulierte Güte an der Universität Halle
  unterrichtete als Student an der deutschen und lateinischen Schule des Waisenhauses
  machte sich als Prediger einen Namen
1779 übernahm er die Stelle des Diakonus, später des Archidiakonus an der städtischen St. Ulrichskirche in Halle
  wöchentliche Predigt in Diemitz, eine Filiale der Ulrichskirche
  begnadeter Prediger und Seelsorger
  bekannt war sein Anliegen für Gemeindeglieder, die in soziale Not geraten waren
1797 engagierte sich beim städtischen Almosenamt und bei der „Gesellschaft freiwilliger Armenfreunde“
1780 erwarb die Magisterwürde und begann neben seinen pfarramtlichen Verpflichtungen akademische Vorlesungen zu halten
6.12.1805 starb Heinrich Ernst Güte


Quelle:
Verlag Janos Stekovics, Christian Stephan, Die stumme Fakultät, Biographische Beiträge zur Geschichte der Theologischen Fakultät der Universität Halle, ISBN 3- 89923- 103- 1


Veranstaltungen Dezember 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 34 02 4 03 6 04 6 05 6 06 7 07 13
08 49 09 2 10 9 11 9 12 8 13 4 14 11
15 36 16 4 17 7 18 13 19 6 20 5 21 3
22 24 23 1 24 128 25 26 26 21 27 1 28 2
29 7 30 2 31 40        

Nachfolgend finden Sie einen detailierten Ausblick auf die Gottesdiensttermine des kommenden Wochenendes für die evangelischen sowie freikirchlichen Gemeinden als Übersicht sowie den Aushang Katholischer Gemeinden zum Download:

pdf-Icon des Dokumentes Gottesdienste am kommenden WE und in der darauffolgenden Kalenderwoche (*.pdf-Datei, 225 KB)

pdf-Icon des Dokumentes Aushang Katholische Stadtgottesdienste (*.pdf-Datei, 83 KB)